Skip to main content

Samsung Galaxy Tab S6 Lite offiziell vorgestellt

Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Image credit: Samsung)

Nach monatelanger Spekulation um das Samsung Galaxy Tab S6 Lite, einer günstigeren Variante des Galaxy Tab S6, hat Samsung endlich seine Verfügbarkeit und seinen Preis bekannt gegeben.

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite ist ab jetzt auf der Webseite von Samsung vorbestellbar, seine offizielle Veröffentlichung ist allerdings erst am 30. April.

Das Tablet ist erhältlich ab 379 € in der Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher, während die Variante mit LTE 60 € mehr zu buche schlägt und 439 € kostet.

Bei dieser Preisgestaltung steht das Samsung Galaxy Tab S6 Lite in direkter Konkurrenz zum iPad 10.2, das in der 32 GB-Variante ebenfalls 379 € kostet, aber auch in einer größeren 128 GB-Variante für 479 € erhältlich ist. Eine 64 GB-Version für einen direkten Vergleich gibt es leider nicht.

In jedem Fall befinden sich das Samsung Galaxy Tab S6 Lite und das iPad ungefähr die gleiche Preisklasse, daher werden wir es auf Herz und Nieren testen, wenn es erscheint, um zu sehen, wie es sich gegen das iPad schlägt.

Was ist das Samsung Galaxy Tab S6 Lite?

Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite verfügt über ein 10,4-Zoll-Display (2000 x 1200), das nur einen Hauch kleiner als das normale Tab S6 ist. Dieses neue Gerät wird ebenfalls mit einem S-Pen-Stift geliefert, verfügt jedoch nicht über die gleiche Rille auf der Rückseite zur Aufbewahrung des Stiftes wie das Tab S6.

Der Akku des Samsung Galaxy Tab S6 Lite fasst 7.040 mAh, was laut Samsung 13 Stunden Videowiedergabe oder 12 Stunden Internetnutzung entspricht.

Die Frontkamera des Tablets hat 5MP, die hintere 8MP ansteigt, und obwohl keine der beiden den hochauflösenderen Optionen des Nicht-Lite-Tablets das Wasser reichen kann, reichen sie wahrscheinlich für Videoanrufe aus.

Keine Erwähnung findet der Prozessor, der im Galaxy Tab S6 Lite zum Einsatz kommt, obwohl frühere Leaks von Exynos 9610 und 9611 (ein leicht verbesserter Chipsatz im Vergleich zu Exynos 9610) sprachen.

Diese Spezifikationen scheinen alle dem bereits erwähnten iPad 10.2 zu ähneln, obwohl beide Tablets in verschiedenen Bereichen Kompromisse machen. Wenn wir das neue Gerät in die Hände bekommen, können wir es ausprobieren, um zu sehen, welches Tablet für dein Budget am besten geeignet ist.