Skip to main content

Sony verschiebt Vorstellung von PS5-Spielen auf unbestimmte Zeit

(Image credit: Sony Interactive Entertainment)

In einem Tweet auf seinem PlayStation hat Sony bekanntgegeben, dass es seine Vorstellung von PS5-Gameplay verschieben wird.

Das Event, das ursprünglich am Donnerstag, dem 4. Juni, geplant war, wird wegen des andauernden Chaos in den USA verschoben, um „wichtigere Stimmen zu Wort kommen zu lassen“.

Hier ist der komplette Tweet:

Sony hat noch kein Ersatzdatum für die Veranstaltung bekannt gegeben und bemerkt im Tweet, dass Gamer enttäuscht sein würden.

Healing after heartbreak

Natürlich ist das enttäuschend, aber Sony tut gut daran, die Vorstellung eines neuen Produkts nicht während dieser schwierigen Zeit für viele seiner Kunden abzuhalten. Es ist eine Entscheidung, die gleichermaßen empathisch und geschäftsorientiert ist.

Die Aufregung um Sonys Next-Gen-Event ist enorm und das völlig zurecht. Schließlich sollen wir dort unseren ersten Blick auf die Spiele für Sonys nächste Konsole bekommen, auf die sich viele von uns freuen. Wir denken jedoch nicht, dass Sony das Event sehr weit verschieben wird, aber die Entscheidung, anderen Diskussionen die Bühne zu überlassen, ist sehr nobel.

Was genau wir beim Event sehen werden, ist noch unbekannt, aber Gerüchten zufolge sollen ein paar First- und Third-Party-Titel der wichtigsten Partner des Unternehmens vorgestellt werden. Dass wir die Hardware selbst sehen werden, ist jedoch eher unwahrscheinlich.

  • Während wir warten, sind hier alle PS5-Spiele, von denen wir wissen