Skip to main content

PS5 und Xbox Series X könnten dieselbe AMD-Technologie für fotorealistische Grafik benutzen

(Image credit: charnsitr / Shutterstock.com)

AMD hat bei seinem „Financial Analyst Day“ gerade eine ganze Reihe von Enthüllungen an den CPU*- und GPU*-Fronten gemacht, und zwischen all den großen PC-Ankündigungen deutete das Unternehmen an, dass die PS5 seine zukünftige RDNA-2-Technologie verwenden könnte.

Wir wissen bereits, dass die Xbox Series X eine RDNA 2-basierte GPU verwenden wird, und wie Wccftech* während des Analyst Days feststellte, deutete David Wang von der Radeon Technology Group an, dass die Technologie auch in Sonys Next-Gen-Konsole eingesetzt werden würde.

Wang sagte: „Wir haben als Teil von RDNA 2 eine völlig neue Hardware-beschleunigte Ray-Tracing-Architektur entwickelt, die in den Konsolen der nächsten Generation von verwendet wird.“

„Damit wird die Entwicklung von Inhalten erheblich vereinfacht – Entwickler können auf einer Plattform entwickeln und sie einfach auf die andere Plattform portieren. Das wird definitiv dazu beitragen, die Akzeptanz [von Ray-Tracing] zu beschleunigen.“

Man beachte, dass die Mehrzahl von „Konsolen“ verwendet wird, was darauf hindeutet, dass sowohl die Xbox der nächsten Generation als auch die PlayStation die RDNA 2-Architektur von AMD nutzen könnten.

Stoff zum Nachdenken

Die Tatsache, dass Wang über die Portierung von einer Plattform auf die andere spricht – was angesichts des Kontexts der Erklärung vermutlich über beide Konsolen hinweg bedeutet – verstärkt die Vermutung, dass bei der PS5 auch RDNA 2 durch ihre GPU-Adern fließen wird.

Obwohl wir hier natürlich noch etwas Vorsicht walten lassen müssen, denn das ist noch lange keine Bestätigung.

Im Gegensatz zu Microsoft hat Sony noch nicht genau bestätigt, welche Implementierung des Hardware-beschleunigten Ray-Tracing bei der PS5 zum Einsatz kommen wird, was, wie man sich vorstellen kann, zu zahlreichen Spekulationen in verschiedenen Ecken des Internets geführt hat. Wir wissen natürlich mit Sicherheit, dass beide Konsolen Ray-Tracing*-Grafik unterstützen werden – es ist nur eine Frage der genauen Art und Weise, wie diese Unterstützung im Fall der PlayStation umgesetzt wird.