Skip to main content

PS5: Release, Spezifikationen, News und Features der Sony PlayStation 5

PS5
(Image credit: Sony)

Weitere Einzelheiten zur PS5 (oder PlayStation 5) wurden von Sony im Rahmen der ersten offiziellen PS5-Veranstaltung des Unternehmens vorgestellt. Sony hat einen Live-Stream veranstaltet, um uns einen ersten offiziellen Blick hinter die Kulissen der Next-Generation-Konsole der Firma zu gewähren.

Der leitende Systemarchitekt der PS5, Mark Cerny, gab uns einen tiefen Einblick in die Systemarchitektur der PS5 und enthüllte das technische Innenleben der PS5.

Und während wir noch darauf warten, herauszufinden, wie die Konsole aussehen wird und welche Spiele wir auf ihr spielen werden, wissen wir jetzt zumindest (fast) genau, wie das Innenleben der Konsole funktionieren wird und wie leistungsfähig sie sein wird.

Wie sich der Live-Stream entwickelt hat, kannst Du in unserem PS5-Live-Blog* nachlesen.

Offizielle Spezifikationen der PS5 im Detail

Cerny startete mit einem kleinen Wermutstropfen: dass noch genug Zeit sei, um im Laufe des Jahres Spiele zu enthüllen. Aber was wir herausgefunden haben, waren die wichtigsten Spezifikationen der PlayStation 5:

  • CPU: AMD Zen 2-basierte CPU mit 8 Kernen bei 3,5 GHz (variable Frequenz)
  • GPU: 10,28 TFLOPs, 36 CUs bei 2,23 GHz (variable Frequenz)
  • GPU-Architektur: maßgeschneiderte RDNA 2
  • Speicherschnittstelle: 16 GB GDDR6 / 256 Bit
  • Speicherbandbreite: 448 GB/s
  • Interner Speicher: maßgeschneiderte 825 GB SSD
  • IO-Durchsatz: 5,5 GB/s (roh), typische 8 - 9 GB/s (komprimiert)
  • Erweiterbarer Speicher: NVMe-SSD-Steckplatz
  • Externe Speicherung: USB-HDD-Unterstützung (nur PS4-Spiele)
  • Optisches Laufwerk: 4K-UHD-Blu-ray-Laufwerk

Interessant ist bisher das Engagement von Sony für maßgeschneidertes Silizium, wobei der Schwerpunkt darauf liegt, die Spielfähigkeiten auf die nächste Stufe zu heben, ohne die Entwickler, die jetzt mit der Entwicklung auf der PS4 vertraut sind, zu verprellen. Bei der PS3 erwies sich benutzerdefinierte Hardware als ein schwieriges Element für Entwickler, um sich zurechtzufinden, aber die PS5 soll so entwicklerfreundlich wie möglich sein.

(Image credit: Sony)

Die Bedeutung der SSD

Wie bereits erläutert wurde, ist die SSD der Schlüssel zum PlayStation 5-Erlebnis. Der interne Speicher wird mit 825 GB für die benutzerdefinierte SSD eingebaut - das ist weniger als bei der Xbox Series X, aber mit einer ebenso cleveren Implementierung der Technologie.

SSDs laden nicht nur schneller, sondern ermöglichen theoretisch auch größere Open-World-Spiele. Die Entwickler sind nicht mehr gezwungen, wegen der Beschränkungen mechanischer Festplatten Spiele mit kleineren Welten zu entwickeln, während SSDs gleichzeitig auch eine effektivere Nutzung des Systemspeichers ermöglichen.

SSDs verfügen über mehr Bandbreite, sodass Daten bei Bedarf von der SSD geladen werden können, anstatt dass haufenweise potenziell unnötige Daten in den RAM geladen werden. Rein spielerisch bedeutet das, dass Spiele weniger unter dem verspäteten Nachladen von Texturen leiden, während die Ladezeiten bei Verwendung der Fast-Travel-Option eines Spiels enorm verkürzt werden. Auch das Hochfahren aus dem Standby sollte im Allgemeinen viel schneller sein.

Was den erweiterbaren Speicher betrifft, so scheint Sony eher NVMe PC-Laufwerke von der Stange als proprietäre Speichersysteme zuzulassen, auf die die Xbox in erster Linie angewiesen sein wird. Allerdings gibt es derzeit nicht viele Laufwerke auf dem Markt, die die erforderliche PCIe 4.0-Schnittstelle verwenden - sie müssen mindestens eine Übertragungsgeschwindigkeit von 5,5 GB/s aufweisen.

"NVMe PC-Laufwerke werden in PlayStation 5 funktionieren", so Cerny. "Das einzige Problem ist, dass die PC-Technologie deutlich hinter PS5 zurückbleibt. Es wird einige Zeit dauern, bis die neueren, PCIe 4.0-basierten Laufwerke mit der erforderlichen Bandbreite, die den Spezifikationen von Sony entspricht, auf den Markt kommen. 

PS4-Spiele auf der PS5 funktionieren jedoch einwandfrei, wenn sie auf einer normalen Festplatte gespeichert werden, sodass Du nicht unnötig auf diesen wertvollen SSD-Speicherplatz zurückgreifen musst.

(Image credit: Sony)

Ein maßgeschneiderter Prozessor und eine GPU - was das für die Abwärtskompatibilität bedeutet

Wir wussten bereits, dass Sony die Zen 2 CPU-Prozessortechnologie von AMD mit 8 Kernen und 16 Threads verwenden wird. Der Stream zeigte jedoch auch, dass die PS5 Frequenzen von 3,5 GHz liefern wird - die PlayStation 5 hätte also 8x Zen 2 Cores bei 3,5 GHz (bei variablen Frequenzen) statt 8x Jaguar Cores der PS4 bei 1,6 GHz. Das ist ein gewaltiger Leistungssprung.

Wenn Du zur GPU wechselst, siehst Du die AMD RDNA 2-GPU, die selbst maßgeschneidert ist. Sie verwendet 36 Recheneinheiten mit einer maximalen Frequenz von 2,23 GHz. Es wurde ein Spitzenwert von 10,28 TF für die Rechenleistung angegeben.

(Image credit: Sony)

Das Clevere daran ist, dass die Kombination es für die PS5 einfach macht, die Rückwärtskompatibilität der PS4 leicht zu bewältigen - durch die GPU-Architektur und nicht durch stundenlanges Codieren. Fast alle der Top 100 PS4-Spiele werden bei Launch voll kompatibel sein. PS4-Spiele werden nativ auf GPU-Silizium unterstützt werden, aber hier scheint der Grafikprozessor PS4 und PS4 Pro-Grafikchips zu emulieren, was eine seltsame Lösung ist und nicht so interessant wie die Methode der Xbox Series X, die auch in der Lage sein wird, Spiele der früheren Xbox-Generation hochzuskalieren und HDR zu bisher HDR-losen Titeln hinzuzufügen.

Tempest 3-D-Audiotechnik

Die vielleicht größte Enthüllung des Tages war die 3-D-Audiounterstützung dank der neuen Tempest Engine. Es ist ein unglaublich leistungsstarkes System: Wenn die PSVR "50 ziemlich anständige Klangquellen" unterstützen kann, so Cerny - wobei das ausgeprägte Audiosystem des PSVR eines der komplexeren Audiosysteme im Spielebereich ist - kann die Tempest Engine der PS5 Hunderte unterstützen.

Cerny erklärte es am Beispiel von Regen. Derzeit ist das Geräusch des Regens in einem Spiel ein einzelner Audiotrack, aber die PS5 wäre theoretisch in der Lage, den Klang einzelner Regentropfen im Verhältnis zum Aufenthaltsort des Spielercharakters wiederzugeben.

"Am Ende haben wir eine Einheit mit ungefähr der gleichen SIMD-Leistung (einzelne Anweisung, multiple Daten) und Bandbreite wie alle 8 Jaguar-Kerne in der PS4 zusammen", sagte Cerny. 

(Image credit: Sony)

"Wenn wir die gleichen Algorithmen wie PSVR verwenden würden, reicht das für etwa fünftausend Schallquellen - aber natürlich wollen wir komplexere Algorithmen verwenden, und wir brauchen so etwas wie diese Anzahl von Tönen nicht."

Das Beste daran ist, dass du gleich von vornherein etwas davon haben wirst - für den Anfang genügt selbst ein billiges Paar Kopfhörer, um das von Sony versprochene Gefühl von "mittendrin statt nur dabei" zu genießen, wobei das Unternehmen im Weiteren angekündigt hat, dass die Technologie später Multi-Lautsprecher-Surround-Systeme unterstützen wird.

(Image credit: Sony)

Aber das ist ein laufendes Projekt für Sony. Um die genaue Positionierung von Surround-Daten zu berechnen, muss Sony eine kopfbezogene Übertragungsfunktion (Head-related Transfer Function, HRFT) entwickeln. Das ist im Wesentlichen ein spezieller Algorithmus, der am besten funktioniert, wenn das System die genaue Form Deiner Ohren kennt.

"Vielleicht schickst Du uns ein Foto Deines Ohres und wir verwenden ein neuronales Netzwerk, um die am ehesten passende HRTF in unserer Bibliothek auszuwählen", scherzte Cerny. "Vielleicht schickst Du uns ein Video von Deinen Ohren und Deinem Kopf und wir machen ein 3-D-Modell davon und synthetisieren die HRTF. Vielleicht spielst Du ein Audiospiel, um Deine HRTF zu tunen, wir ändern sie subtil während des Spiels und nähern uns immer weiter der HRTF, die Dir die höchste Punktzahl gibt, was bedeutet, dass sie am besten zu Dir passt.

"Dies ist eine Reise, die wir alle gemeinsam in den nächsten Jahren unternehmen werden. Letztendlich sind wir entschlossen, jedem die Möglichkeit zu geben, diese nächste Stufe des Realismus zu erleben.

Im Folgenden findest Du alle Informationen und Gerüchte, die wir im Vorfeld der technischen Enthüllung von Sony am 18. März über die PS5 hatten.

Abgesehen von den Details der technischen Spezifikationen der Konsole, was wissen wir bisher über die PS5? Die Nachrichten begannen Anfang 2019 zu kursieren, als Mark Cerny, der Chefarchitekt von Sonys nächster Konsole, bestätigte, dass das Unternehmen an dem Nachfolger der PS4 Slim und PS4 Pro arbeitet.

Den offiziellen Namen oder das Veröffentlichungsdatum bekamen wir erst viel später, aber Cerny beleuchtete die Fähigkeiten der Konsole der nächsten Generation und verriet, dass sie ein Disc-Laufwerk behalten und etwas mit Sonys Ambitionen zum Streaming von Spielen* zu tun haben würde; ansonsten gab es wenig Neues zu berichten.

Seitdem hat Sony uns mit saftigen Leckerbissen den Mund wässrig gemacht wie z. B. einem offiziellen PS5-Releasefenster, einem Logo, einem Namen und einigen wichtigen Details zu den Features. Laut Sony hält die PS5 noch große Überraschungen parat - aber sie wird sie auf der E3 2020 nicht preisgeben, da diese Veranstaltung aufgrund des Coronavirus abgesagt wurde.

Wir haben schon eine Weile mit einer Art PS5-Enthüllung gerechnet und das ist immer noch in Sicht. Schließlich kann Sony die feineren Details der PlayStation der nächsten Generation nur noch wenig länger geheim halten - vor allem, da Microsoft die Xbox Series X offiziell enthüllt hat. Wir haben zwar jetzt die Spezifikationen, aber was ist mit dem tatsächlichen industriellen Design der Konsole oder den Spielen, die wir darauf spielen werden?

Hier ist alles, was wir bisher über die PS5 wissen und Dinge, die sich hoffentlich noch bewahrheiten, je näher wir dem Launch kommen.

PS5: wichtige Fakten

  • Was ist das? Die Sony PS5 wird die PlayStation-Konsole der nächsten Generation sein und die PS4 Slim und PS4 Pro ersetzen.
  • Wann wird sie veröffentlicht? "Holiday 2020" also zwischen Oktober und Dezember 2020. 
  • Was kannst du auf ihr spielen? Nur wenige Titel wurden bestätigt, aber es werden alle großen Sony-Franchises erwartet - sowie in Entwicklung befindliche Exklusivprodukte wie Ghost of Tsushima.
  • Wird die PS5 VR haben? Oh ja. Die Konsole der nächsten Generation wird mit der aktuellen PSVR-Hardware kompatibel sein und es gibt Gerüchte über PSVR 2*.
  • Was wird die PS5 kosten? Die PS4 und die PS4 Pro waren bei Markteinführung für  399,99 € zu haben, aber wir erwarten, dass die PS5 etwas mehr kosten wird. Aktuelle Leaks* lassen einen Preis um die 499 € Marke vermuten.
  • Kann ich PS4-Spiele auf der PS5 spielen? Sony hat gesagt, dass man in Bezug auf die Abwärtskompatibilität viel erwarten kann, obwohl dies ein Bereich ist, in dem Microsoft normalerweise besser ist.
  • Wird das Coronavirus die Veröffentlichung von PS5 verzögern? Sony hat bestätigt, dass das PS5-Veröffentlichungsdatum derzeit nicht durch das Coronavirus verzögert wird*.

God of War

God of War (Image Credit: SIE) (Image credit: SIE Santa Monica Studio)

PS5: Erscheinungsdatum

Sony hat offiziell bestätigt*, dass die PS5 zwischen Oktober und Dezember 2020, alias "Holiday 2020", veröffentlicht wird. Ein Leak* hat angedeutet, dass das Veröffentlichungsdatum der 20. November 2020 sein wird, aber das ist noch nicht bestätigt. Dieses Datum passt zum genannten Erscheinungsdatum und es bleibt noch Zeit vor Weihnachten, um ordentlich Käufer zu sammeln.

Damit steht die PlayStation 5 in direkter Konkurrenz zu Microsofts Xbox Series X (ehemals Xbox Project Scarlett), die im gleichen Zeitraum veröffentlicht wird. Das Spiel beginnt.

Laut eines Sony-PRs wurde das Erscheinungsdatum der PS5 nicht durch das Coronavirus verzögert*. 

Da das offizielle Veröffentlichungsdatum der PlayStation 5 beim Tech-Talk am 18. März aber noch nicht bekannt gegeben wurde, rechnen wir damit in den kommenden Monaten. 

Sony Playstation PS5: Preis

PS5

(Image credit: Kojima Productions)

Sony hat noch nicht offiziell einen PS5-Preis bestätigt, weil das Unternehmen noch nicht entschieden hat, wie viel die Next-Gen Konsole kosten wird.

In einer vierteljährlichen Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen (Quelle: Spiel Times) enthüllte Sonys Finanzvorstand Hiroki Totoki, dass das Unternehmen den PS5-Preis noch immer nicht festgelegt hat.

"Was nicht sehr klar oder sichtbar ist, ist die Tatsache, dass wir in diesem Raum konkurrieren, sodass es sehr schwierig ist, zum jetzigen Zeitpunkt über den Preis zu diskutieren und je nach Preisniveau müssen wir möglicherweise das Marketing anpassen, das wir einsetzen werden und die Kosten, die wir zu zahlen bereit sind", erklärte Totoki.

"Erstens müssen wir die Arbeitskosten und die Personalkosten absolut unter Kontrolle haben, sie müssen kontrolliert werden und die anfängliche Inbetriebnahme, wie umfangreich wir uns darauf vorbereiten werden - wir werden an der Produktion und am Verkauf arbeiten und wir müssen das richtige Volumen vorbereiten, wenn wir launchen", fuhr Totoki fort.

"Es ist ein Balanceakt, es ist sehr schwierig, zu diesem Zeitpunkt etwas Konkretes zu sagen", sagte Totoki. Aber wir wissen, dass Sony "die beste Balance anstrebt, damit wir in der gesamten Zeit, während der Lebensdauer dieses Produkts, profitabel sein werden".

Auch wenn Sony keinen Preis festgelegt hat, gibt es Gerüchte darüber, wie viel die PS5 kosten könnte. Ein solcher Leak* hat angedeutet, dass die Konsole 499 € kosten wird, wenn sie auf den Markt kommt. 

Dies sollte natürlich mit Skepsis betrachtet werden, aber es wäre eine willkommene Nachricht, wenn die Konsole zu diesem Preis auf den Markt käme, da sie nur 100 € mehr als der Einführungspreis der PS4 und PS4 Pro kostet.

PS5

(Image credit: charnsitr / Shutterstock.com)

Ein Bericht in Bloomberg deutet jedoch darauf hin, dass die steigenden Kosten für DRAM- und NAND-Flash-Speicherteile - die für das reibungslose Funktionieren des Onboard-Prozessors der Konsole entscheidend sind und auch für neue Smartphone-Veröffentlichungen stark nachgefragt werden - den Ausgleich für den PS5-Verkaufspreis erschweren und dass Sony seine Preisentscheidung möglicherweise sogar aufschiebt, um herauszufinden, welche Kosten den Verbrauchern auferlegt werden.

Der Bericht gibt an, dass die Herstellungskosten voraussichtlich 450 € pro Konsoleneinheit erreichen werden. Das macht es sehr wahrscheinlich, dass der Verkaufspreis über diesem Wert liegen wird, nicht unter 470 € und wahrscheinlich näher an dem Preis von 499 €, mit dem die Xbox One (und die Xbox One X) zuerst auf den Markt kam.

Microsofts Pläne für die Xbox Series X sind hier von zentraler Bedeutung, da Sony sich durchaus dazu entschließen könnte, die Hardware mit einem leichten Verlust zu verkaufen, um mit der anderen Konsole konkurrenzfähig zu bleiben. Die PS4 profitierte von einem niedrigeren Preis als die Xbox One und Sony wird wahrscheinlich nicht daran interessiert sein, dies für diese Generation rückgängig zu machen.

Wir können erwarten, dass der Preis der Konsole mit der verwendeten Technologie übereinstimmt, aber Sony muss sich auch seiner Konkurrenz bewusst sein. Es ist unwahrscheinlich, dass Microsoft den gleichen Fehler machen wird, den sie in der letzten Generation gemacht haben, mit dem unerschwinglich hohen Preispunkt der Xbox One, also wird auch Sony sicherstellen müssen, dass sie in der nächsten Generation nicht einen ähnlichen Fehler machen werden, indem sie die PS5 zu teuer machen.

Wenn es um die PS5 und Xbox Series X geht, sehen die Spieler laut einer Twitter-Umfrage des Mortal Kombat-Mitbegründers Ed Boon den "erschwinglichen Preis" als den wichtigsten Faktor an. Boon fragte die Twitter-Nutzer, was für sie das Wichtigste sei, wenn es um Konsolen der nächsten Generation geht.

Die Umfrage erhielt insgesamt 50.295 Antworten, wobei eine 37,5%ige Mehrheit der Nutzer den 'erschwinglichen Preis' als wichtigsten Faktor nannte. An zweiter Stelle lag 'Spiele der letzten Generation' (AKA Rückwärtskompatibilität) mit 30 %, 'bessere Grafik' erhielt 19,2 % der Stimmen, während 'exklusive Spiele' mit nur 13,2 % der Stimmen am unwichtigsten war.

Es ist erwähnenswert, dass eine Twitter-Umfrage nicht gerade die gesamte Spielerbasis widerspiegelt, zumal es unwahrscheinlich ist, dass jüngere Spieler auf dieser Plattform sind. Während diese Umfrage also ein nützliches Instrument zur Steuerung sein kann, wird die Realität wahrscheinlich viel komplexer sein. Unabhängig davon erwarten wir, dass der Preis ein Schlüsselfaktor dafür sein wird, ob Spieler eine PS5 oder Xbox Series X in die Hand nehmen - auch wenn er nicht der wichtigste ist.

PS5-Spezifikationen

PS5

Ghost of Tsushima (Bildnachweis: SuckerPunch)
  • Maßgeschneiderter 8-Core AMD-Chipsatz (basierend auf der Ryzen-Architektur der dritten Generation und mit Navi-GPU)
  • SSD-Speichersystem
  • Abwärtskompatibilität mit PS4-Spielen und PSVR-Hardware
  • 3D-Audio
  • 8K TV-Unterstützung

Was steckt bei der PS5 also unter der Haube? Diese AMD-Kombo aus CPU und GPU erschließt das volle Potenzial des Raytracing*, einer fortschrittlichen Beleuchtungstechnik, die eine neue Dimension in der Gaming-Visualisierung ermöglicht. Es ist eine Hollywood-Technik, die in groß angelegten CGI-Spektakeln verwendet wird, was deutlich machen sollte, welch hohes Niveau an Bildqualität Du erwarten kannst.

Das Raytracing erfolgt auf GPU-Hardware- und nicht auf Software-Ebene, so Mark Cerny gegenüber Wired. "Es gibt Ray-Tracing-Beschleunigung in der GPU-Hardware", erklärte Cerny.

Sony hat bestätigt, dass die PS5 8K-Spiele unterstützen wird und wir denken, dass AMD SmartShift* das Geheimrezept sein könnte, das dies möglich macht.

Mit der 8K TV-Unterstützung kommen weitaus detailliertere Texturen, und noch dazu viel Größere. Die Nachricht über ein maßgeschneidertes SSD-Laufwerk wird dann erfreulich sein - nur weil die Spiele immer komplexer werden, bedeutet das nicht, dass sie auch langsamer geladen werden. Es wird geschätzt, dass die neue SSD 19 Mal schneller ist als traditionelle SSD-Speichermethoden (aber angesichts des Geschwindigkeitsunterschieds zwischen der SSD und dem optischen Laufwerk wird die Installation von Spielen obligatorisch sein).

Nicht nur das, durch die Nutzung der Leistung der SSD könnten die Entwickler die Installationsgrößen von Spielen potenziell reduzieren, da "es nicht notwendig ist, Daten zu duplizieren, um die langsamen Suchzeiten zu kompensieren, die optische Laufwerke und HDDs haben".

Die PS5 wird dank der SSD von einer vereinfachten Datenverwaltung profitieren, und dies ermöglicht den Spielern mehr Kontrolle über das Installieren und Entfernen von Games. So können Spieler nur bestimmte Teile eines Spiels installieren (oder entfernen). Anstatt das komplette Spiel zu installieren, können sie also auch nur den Einzelspieler-Modus installieren und später den Mehrspieler-Modus - oder umgekehrt.

PS5

Uncharted 4: A Thief's End (Bildnachweis: Naughty Dog)

Physikalische Spiele für die PS5 werden 100 GB optische Discs verwenden, die in ein optisches Laufwerk eingelegt werden, das gleichzeitig als 4K-Blu-Ray-Player fungiert, und die Hardware der nächsten Generation wird mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche ausgestattet sein.

Apropos neue UI, zu Wired sagte Cerny: "Auch wenn es ziemlich schnell sein wird, Spiele zu booten, wollen wir nicht, dass der Spieler immer wieder das Spiel booten muss, um zu sehen, was los ist.

"Multiplayer-Spiel-Server werden die Konsole in Echtzeit mit Infos über Aktivitäten versorgen, denen der Spieler beitreten kann. Bei Einzelspieler-Spielen werden Informationen, wie z. B. welche Missionen Du erledigen und welche Belohnungen Du für die Erfüllung dieser Missionen erhalten kannst, angezeigt - und all diese Auswahlmöglichkeiten werden in der Benutzeroberfläche sichtbar sein. Als Spieler springt man einfach in das, was einem gefällt."

Auch der Ton wird laut Cerny einen neuen "Goldstandard" auf der PS5 erreichen, dank der neuen Tempest 3-D-Audio-Engine, die einen beeindruckenden Klang liefert - besonders Du Kopfhörer verwendest. Während die Details unklar bleiben, kannst Du mit etwas rechnen, das der Erfahrung mit einem Dolby Atmos-Set-up ähnelt (obwohl es erwähnenswert ist, dass Sony selbst Dolby Atmos nicht verwenden wird, zumindest nicht in Spielen).

Sonys PS5 Konsole der nächsten Generation wird auch eine verbesserte Cloud-Gaming-Performance und "dramatisch verbesserte Grafik-Rendering"-Power bieten.

Das sind die Worte, die direkt aus dem Unternehmen selbst stammen, da es bei einer Präsentation der Unternehmensstrategie einen Sneak Peak gab.

PS5

Marvel's Spider-Man (Insomniac Games) (Image credit: Sony)

In einer Erklärung*, die im Anschluss an die Präsentation verschickt wurde, sagte Sony, die "zwei Schlüsselwörter für die zukünftige Richtung der PlayStation seien 'immersiv' und 'nahtlos'", wobei das 'immersive' Erlebnis "durch dramatisch gesteigerte Grafikwiedergabegeschwindigkeiten geschaffen wird, die durch den Einsatz weiter verbesserter Rechenleistung und einer angepassten ultraschnellen Breitband-SSD erreicht werden".

Das Unternehmen bestärkte auch die Bedeutung seiner Cloud-Gaming-Pläne mit Playstation Now und betonte etwas überraschend ihr wenig genutztes Remote Play*-Feature, als gesagt wurde, dass die "Evolution" dieses Features in der Zukunft "ein nahtloses Spielerlebnis jederzeit und überall bieten würde".

Remote Play ist bereits als Teil des PS4-Pakets erhältlich, mit dem Du ein Spiel direkt von der Konsole auf einen Computer, ein Smartphone, ein Tablet oder eine PS Vita-Handkonsole streamen kannst. Aber Sony sagt, dass es in Zukunft "die neuesten Computer-, Streaming-, Cloud- und 5G-Technologien" nutzen wird, um das Feature und die Leistung der PlayStation Now zu verbessern.

Als ob das nicht genug ist, hat Sony bestätigt, dass die "unglaublich leistungsstarke" Rückwärtskompatibilität der PS5 Dich online mit PS4-Playern spielen lässt*, wobei der CEO von Ubisoft enthüllt, dass die Konsole der nächsten Generation "fast alle" PS4-Spiele spielen kann.

Es gab auch Gerüchte, dass die PS5 rückwärtskompatibel mit der PS3, PS2 und der originalen PlayStation sein könnte, was bedeutet, dass die Spielebibliothek bis in die glorreiche Zeit Mitte der 90er Jahre zurückreichen könnte. Aber das scheint eher eine gewagte Behauptung zu sein, da die PS4 immer nur mit ausgewählten PS2-Spielen und überhaupt nicht mit PS3-Spielen kompatibel war.

PS5-Design

PS5

(Image credit: Lets Go Digital)

Es gibt immer noch keine offizielle Bekanntgabe, wie die PS5 aussehen wird. Vorerst haben wir es also mit Spekulationen zu tun. Wir haben mehrere geleakte Bilder des PS5-Entwicklungskits gesehen, die alle das gleiche Konsolendesign* zeigen, zusammen mit dem obigen Rendering, das auf einem dieser Bilder basiert (mit freundlicher Genehmigung von Let's Go Digital).

Was zeigt uns das Bild? Es gibt eine Reihe von Knöpfen: On/Standby, Reset, Eject (für das doppelschichtige 100 GB-lesende Blu-ray-Laufwerk), Systeminitialisierung und Netzwerk-Initialisierung, alle auf der Vorderseite links. Es gibt auch eine Reihe von Status-Leuchten, die von '0' bis '7' nummeriert sind, die sich wahrscheinlich auf eingeschaltete CPU-Kerne beziehen, aber auch eine Status-Leuchte für angeschlossene Controller sein könnten.

Auf der rechten Seite befinden sich 5 USB-Ports (ein USB 2.0- und fünf wahrscheinliche USB 3.0-Ports - der letzte Port ist durch ein Kabel verdeckt) sowie ein USB-Port vom Typ B. Ein kleiner Kreis darüber könnte laut früherer Patentanmeldungen durchaus eine in die Konsole eingebaute Kamera sein.

Interessanterweise scheinen sich Gummifüße auf der Oberseite der Konsole zu befinden, was darauf hindeutet, dass die Entwickler ermutigt werden, die Konsole entweder für Stresstests und Bequemlichkeit umzudrehen oder sie zu stapeln, wenn sie an anspruchsvollen Spielen arbeiten.

Diese Bilder sollten jedoch wirklich nur dazu dienen, über das endgültige Design der Spielekonsole zu spekulieren, anstatt sie als klare Aussage zu werten, wie die kommende Maschine aussehen wird. Wenn wir uns ältere PlayStation-Dev-Kits* ansehen, ähnelt das Endprodukt nur selten dem Dev-Kit.

Die Dev-Kits sind speziell dafür ausgelegt, robust zu sein und eine Konsole zu unterstützen, die unter extremer Last arbeitet, damit die Entwickler ihre Kreationen bis zum Maximum ausreizen können, ohne die Hardware, an der sie arbeiten, zu braten. Es ist auch so konzipiert, dass es in diesem Stadium hilft, alle Fehler im endgültigen PS5 Consumer-Hardware-Industrie-Design zu finden.

Da Sony noch einige Monate vor dem Start der PlayStation 5 steht, hat das Team viel Zeit, um etwas weniger außerirdisch anmutendes zu kreieren.

PS5

(Image credit: TechRadar)

Auch wenn wir vielleicht nicht genau wissen, wie die PS5 aussehen wird, hat Sony das offizielle Logo der PS5 auf der CES 2020 enthüllt. Es handelt sich im Wesentlichen nur um das PlayStation 4-Logo mit einer '5', die die '4' ersetzt.

Doch der Präsident von Sony PlayStation, Jim Ryan, versprach während der CES-Keynote von Sony, dass "es in den kommenden Monaten viel über die PS5 zu erzählen gibt. Und wir freuen uns darauf, weitere Details zu teilen, einschließlich der Inhalte, die die Plattform und die Zukunft der Spiele präsentieren werden".

PS5-Controller

PS5

(Image credit: Japanese Patent Office/Sony)

Die PS5 wird laut Sony* mit einem neuen Controller geliefert. Der PS5-Controller* (wir kennen den offiziellen Namen noch nicht, aber DualShock 5 wäre zu vermuten) wird haptisches Feedback enthalten, um die Rumble-Technologie des DualShock 4 zu ersetzen. Damit soll das Feedback des Controllers und somit das Spielgefühl des Spielers verbessert werden. 

Der PS5-Controller wird auch adaptive Funktionen haben, die laut Sony "in die Triggertasten (L2 / R2) integriert wurden". Diese adaptive Mechanik ermöglicht es den Entwicklern, den Widerstand der Auslöser zu programmieren, um Aktionen genauer zu simulieren.

In einem Interview mit Business Insider Japan (übersetzt von Gematsu) sagte SIE-CEO Jim Ryan: "3-D-Audio und die haptische Feedback-Unterstützung des Controllers sind ebenfalls Dinge, die Dich überraschen werden, wenn Du sie ausprobierst, weil die Veränderung so groß ist. Schon allein das Spielen des Rennspiels Gran Turismo Sport mit einem PlayStation 5-Controller ist eine ganz andere Erfahrung. Während es mit dem vorherigen Controller gut läuft, gibt es kein Zurück mehr, nachdem man die detaillierte Straßenoberfläche über die haptische Steuerung und das Spiel mit den adaptiven Triggern erlebt hat".

PS5: Was werde ich spielen?

PS5

(Image credit: Naughty Dog)

Das meiste der PS4-Bibliothek, einschließlich der PSVR-Spiele*, wird von der PS5 unterstützt werden. So viel ist bekannt. Aber wir hören jetzt mehr über bestätigte - und wahrscheinliche - PS5-Spiele*.

Zu diesem Zeitpunkt wäre jedes hauseigene PS4-Spiel* in der Pipeline - von Ghost of Tsushima* bis The Last of Us 2* - ein erstklassiger Kandidat für PS5-Cross-Gen-Upgrades. Wir haben auch genug Gerede über eine Horizon Zero Dawn-Fortsetzung* und ein neues God of War-Spiel* gehört, um anzunehmen, dass wir beide auf der PS5-Konsole sehen werden.

Und obwohl wir nicht viel über PS5-Exklusivtitel wissen, wissen wir doch, dass Sony sich mit der PS5 weiterhin auf "starke narrative Einzelspieler-Spiele" konzentrieren* wird.

Aber was ist mit Titeln von Dritten? Uns wurde bestätigt, dass die neue IP Godfall* von Gearbox exklusiv für PS5 kommt, ebenso wie ein neuer Titel von Bluepoint Studios, der angeblich ein Remake von Demon's Souls sein soll. Wir werden auch ein Remake von THQ Nordic's Kultklassiker Gothic sehen, Gollum und Outriders landen auch auf der PS5. Darüber hinaus hat Ubisoft bestätigt, dass Watch Dogs: Legion*, Rainbow Six Quarantine und Gods and Monsters* alle auf Xbox Series X und PlayStation 5 kommen werden - mit einem neuen Assassin's Creed* und Far Cry, die ebenfalls auf die Konsole kommen sollen. Wir wissen auch, dass Rainbow Six Siege mit dem Launch auf PS5 und Xbox Series X verfügbar sein wird.

Es ist wahrscheinlich, dass wir sehen werden, wie Starfield* und The Elder Scrolls 6* auch auf PS5 und Xbox Series X kommen werden.

Darüber hinaus hat EA nicht nur gesagt*, dass Battlefield 6 für die Xbox Series X kommen wird, sondern das Unternehmen hat gegenüber seinen Investoren auch ein Loblied auf die Next-Generation Maschinen gesungen - vermutlich einschließlich der PS5.

"Die Leistung der neuen Konsolen wird wesentlich größer sein als die der bestehenden Konsolen", sagte EA-CFO Blake Jorgensen.

"Wir können viel mehr tun [mit PS5 und Xbox Serie X]. Die Dinge, die wir tun, werden die Leute vom Hocker hauen."

Dies ist zwar ein guter Anfang, aber wir erwarten, dass in den kommenden Monaten noch viele weitere Spiele von Drittanbietern angekündigt werden.

Laut einer Umfrage der GDC scheint die PS5, wenn es um das Interesse der Entwickler geht, bereits die Xbox Serie X zu schlagen - und die Nintendo Switch.

Das geht aus der GDC-Umfrage "State of the Game Industry 2020*" hervor, in der im Vorfeld der GDC 2020 im März 4.000 Spieleentwickler zu einer Vielzahl von Branchenthemen befragt wurden. Und natürlich standen die Konsolen der nächsten Generation ganz oben auf der Tagesordnung.

Auf die Frage, auf welcher Plattform sie ihr nächstes Projekt starten wollen, gaben 23 % der Befragten die PlayStation 5, 17 % die Xbox Serie X und 19 % die Nintendo Switch an.

Wenn es um die Plattform geht, die die Devs am meisten fasziniert, führt die PS5 bei den Konsolen mit 38 % erneut die Liste an, aber die Switch liegt mit 37 % nur knapp dahinter. Auch hier hinkt die Xbox Serie X ernsthaft hinterher und weckt das Interesse von nur 25 % der Entwickler.

Die Umfrage ergab auch, dass 10 % der Entwickler derzeit an einem Spiel für die Konsolen der nächsten Generation arbeiten.

Obwohl uns einige Spiele von Drittanbietern bekannt sind, die für die PS5 in Vorbereitung sind, gibt es immer noch keine Bestätigung über die Titel, die mit der PS5 auf den Markt kommen werden, aber wir gehen davon aus, dass First-Party-Spiele die Führung übernehmen werden.

Darüber hinaus hat Sony bestätigt, dass die PS5 AAA-Spiele gegenüber Indie-Spielen bevorzugen wird, um sich auf "ernsthafte Gamer" zu konzentrieren.

PS5: Gerüchte enthüllt

PS5

(Image credit: Sony)

Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass sich eine Enthüllung der PS5 am Horizont abzeichnet und es sieht so aus, als seien sie wahr - gewissermaßen.

Die PS5 hat am 18. März einen Live-Stream veröffentlicht, der einen tieferen Einblick in die Spezifikationen und Fähigkeiten der neuen PlayStation der nächsten Generation bot - aber  die vollständige Enthüllung des äußeren Designs der Konsole und die Titel, die man mit ihr erwarten kann, werden immer noch zurückgehalten.

Der leitende Systemarchitekt von PS5, Mark Cerny, moderierte den Live-Stream, der einen "tiefen Einblick in die Systemarchitektur von PS5 und die Art und Weise, wie sie die Zukunft der Spiele gestalten wird", bot. 

Mit anderen Worten, wir warten immer noch auf den vollen, uneingeschränkten Blick auf die Konsole.

Was ist mit einer PS5 Pro?

PS5

(Image credit: Shutterstock)

Es sind Gerüchte aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass Sony eine Verdoppelung des Umsatzes durch die Einführung der PlayStation 5 Pro zur gleichen Zeit wie das Basismodell PS5 erreichen wird.

Entdeckt von Wccftech, hat der bekannte japanische Spielejournalist Zenji Nishikawa diese Behauptung in einem neuen Video auf seinem YouTube-Kanalaufgestellt, und obwohl so etwas normalerweise nicht als eindeutiger Hinweis angesehen werden würde, hat Nishikawa in der Vergangenheit mit seinen Vorhersagen über die PS4 Pro und Switch Lite bewiesen, dass er richtig liegt.

Laut Nishikawa wird die PS5 Pro etwa 100 -  150 € mehr kosten als die Basis-PS5-Konsole. Der Bericht stellt fest, dass Sony diesen Ansatz verfolgt, weil es "das Interesse an einem High-End-Modell erkannt hat und den Spielern von Anfang an das geben will, was sie wollen".

Der NeoGaf-User FXVeteran (Quelle: TweakTown) hat seitdem Öl ins Feuer gegossen, indem er behauptet, Sony plane, zwei PlayStation 5-Modelle gleichzeitig herauszubringen: eine PS5 Pro und eine PS5, wobei die PS5 Pro "top of the line" sei, um mit den potenziell iterativ leistungsstärkeren Versionen der Xbox Series X zu konkurrieren.

Eine PlayStation 5 Pro ist zwar wahrscheinlich, aber wir glauben nicht, dass sie zur gleichen Zeit wie die normale PS5 veröffentlicht wird. Unserer Meinung nach ist es wahrscheinlicher, dass Sony etwa drei Jahre (2023) warten wird, bevor die Konsole ein Upgrade erhält - normalerweise geschieht dies in der Mitte des Zyklus und die Lebensdauer der PS5 wird auf etwa sechs bis sieben Jahre geschätzt.

* Link englischsprachig