Skip to main content

PS5 wer? Google und Amazon sind anscheinend die Konkurrenz der Xbox Series X

Xbox
(Image credit: Microsoft)

Der PS5 vs Xbox Series X*-Showdown ist lediglich der jüngste im 20-jährigen Kampf um den Konsolenmarkt zwischen Microsoft und Sony, aber Microsoft dürfte sich mehr Sorgen um größere Rivalen machen.

In einem Interview mit Protocol* sagte Xbox-Chef Phil Spencer, er respektiere zwar Sony und Nintendo, Microsofts echte Konkurrenz im Gaming-Bereich sei aber Google und Amazon. Er sagte auch "Ich muss keine bestimmte Version der Konsole verkaufen, um unsere Geschäftsziele zu erreichen" in einem Interview mit the Verge* direkt nach der E3 2019*. 

Es dürfte also klar sein, dass Microsoft auf seine monumentale Präsenz in der Cloud setzt, um die Zukunft der Xbox-Marke voranzutreiben, was auch wenig überraschend ist. Schließlich wurde Project xCloud* bereits im Oktober 2018 vorgestellt, als von Google Stadia* noch niemand überhaupt etwas gehört hatte. 

Mit der Unterstützung von Microsoft Azure* und der Erfahrung des Xbox-Teams im Gaming-Bereich könnte Project xCloud einer der größten Wettbewerber werden, wenn es später in diesem Jahr erscheint. Bisher ist Spielestreaming nicht der Mainstream-Platzhirsch geworden, den Google sich vielleicht gewünscht hätte. Aber jetzt, wo GeForce Now* veröffentlicht ist und mit xCloud auf dem Weg, könnte sich das vielleicht ändern. 

Eines ist jedoch klar: Microsoft will so viele Menschen ins Xbox-Ökosystem locken wie möglich*. Und jetzt, wo das Unternehmen all seine Spiele auch auf PC veröffentlicht und mit Gerüchten über eine 60 $ xCloud-Streaming-Konsole*, lässt sich nur schwer erkennen, dass Sony und Nintendo eine konkurrenzfähige Cloud-Infrastruktur aufbauen könnten. Sag niemals nie – aber wir werden sehen, wie die Zukunft des Gamings von Streaming beeinflusst wird, insbesondere wenn die nächste Konsolengeneration erscheint. 

Via The Verge

* Link in englischer Sprache