Skip to main content

Nvidia GeForce RTX 3070: Erscheinungsdatum, Preis, News und Features

(Image credit: Nvidia)

Mit der Nvidia GeForce RTX 3070 kündigt Nvidia das günstigste Modell seiner Ampere-GPUs an.

„Günstig“ ist zwar relativ zu betrachten, da es immernoch eine recht teure Karte ist, aber sie bewegt sich dennoch unter der RTX 3080 und erst recht der RTX 3090.

Und dennoch: Wenn du gespannt bist auf die neuen Technologien, die Nvidia in ihre neuen Grafikkarten steckt, ist die RTX 3070 für die meisten die beste GPU, da selbst sie die RTX 2080 und RTX 2080 Ti in den Schatten stellt und das zu einem wesentlich geringeren Preis.

In Vorbereitung auf die Veröffentlichung der Nvidia GeForce RTX 3070 im Oktober haben wir alle Informationen über diese Grafikkarte an einem Ort gesammelt. Wir aktualisieren diese Seite, wenn neue Informationen erscheinen, also behalte sie ruhig im Auge.

Das Wichtigste in Kürze

  • Was ist das? Nvidias Ampere-Grafikkarte im Einstiegssegment
  • Wann erscheint sie? Oktober 2020
  • Wie viel kostet sie? € 499

(Image credit: Nvidia)

RTX 3070 Erscheinungsdatum

Nvidia hat auf seiner Veranstaltung am 1. September neben der RTX 3080 und der RTX 3090 auch die RTX 3070 angekündigt. Sie wird jedoch nicht zur gleichen Zeit wie die Nvidia GeForce RTX 3080 oder RTX 3090 erscheinen. 

Vielmehr sieht es so aus, als würde Nvidia diesmal eher eine gestaffelte Markteinführung vornehmen, und die Nvidia GeForce RTX 3070 soll irgendwann im Oktober 2020 in die Verkaufsregale kommen. Im Gegensatz zur RTX 3080, die am 17. September, oder der RTX 3090, die am 24. September erscheint, haben wir jedoch kein genaues Datum.

RTX 3080 rumors

(Image credit: Nvidia)

RTX 3070 Preis

Von den drei neuen GPUs, die Nvidia angekündigt hat, ist die RTX 3070 mit € 499,- die günstigste. Sie ist zwar immer noch kein Schnäppchen, aber angesichts der Leistung, die Nvidia in der RTX 3070 verpackt - auf dem Papier schlägt sie die RTX 2080 Ti - könnte es viel, viel schlechter aussehen.

RTX 3070 Spezifikationen

Die Spezifikationen der RTX 3070 lauten:

  • CUDA-Kerne: 5.888
  • VRAM: 8 GB GDDR6
  • Breite der Speicherschnittstelle: 256 Bit
  • Leistungsaufnahme: 220 W
  • Benötigte Stromanschlüsse: 1 x PCIe 8-polig
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0

Lass dich vom verhältnismäßig geringen Preis nicht täuschen: Die Nvidia GeForce RTX 3070 hat es faustdick hinter den Ohren. Mit 5.888 CUDA-Kernen bei einer Boost-Taktung von 1,73 GHz hat sie eine theoretische FP32-Performance von 20 TFLOPs – das ist auf dem Papier mehr als die RTX 2080 Ti.

Was sie davon abhält, die 2080 Ti komplett zu zerschmettern, besonders bei 4K, ist die Begrenzung der RTX 3070 auf 8 GB GDDR6-VRAM mit einer Breite von 256 Bit.

Das kann man vergleichen mit der GeForce RTX 2070 Super*, die die RTX 3070 ersetzt, die 2.560 Nvidia CUDA-Kerne besitzt, 14 Gbps schnelle 8 GB GDDR6 VRAM, eine Boost-Taktung von 1,77 GHz und eine Basistaktung von 1,61 GHz.

Im Grunde bekommen wir also eine wesentlich leistungsfähigere GPU mit genauso viel Arbeitsspeicher wie die vorherige Generation. Das dürfte für viele enttäuschend sein, aber es gibt keinen Grund, bereits jetzt Panik zu schieben. In unseren Tests verwenden bei 4K viele Spiele weniger als 8 GB VRAM, aber es gibt ein paar wenige anspruchsvolle Ausnahmen.

Das sollte allerdings von der neuen Nvidia RTX IO API optimiert werden. Diese arbeitet zusammen mit Microsofts neuer DirectStorage API, um die Pipeline zwischen dem Speicher und der Grafikkarte zu optimieren. Idealerweise bedeutet das, dass weniger Daten im Grafikspeicher gespeichert werden müssen, was Leistungseinbrüche verhindern soll – obwohl mehr VRAM offensichtlich trotzdem nicht schaden würde.

Im Gegensatz zur RTX 3080, die mit ihren 320 Watt einen gewaltigen Sprung beim Energieverbrauch mit sich bringt, ist die RTX 3070 mit 220 Watt wesentlich genügsamer. Das ist immer noch mehr als die 185 Watt der RTX 2070 Founders Edition, aber nicht so viel, dass du dein Netzteil ersetzen musst.

Tatsächlich bedeutet die erhöhte Anzahl an CUDA-Kernen und die höhere Boost-Taktung, dass die RTX 3070 die energieeffizienteste Grafikkarte im gesamten Ampere-Sortiment sein könnte. Wir hatten noch keine Gelegenheit, die Performance zu testen, und verlassen uns nur auf Nvidias Datenblätter. Davon ausgehend sieht die Nvidia GeForce RTX 3070 aber aus, als könnte sie 4K-Gaming unter die Leute bringen.