Skip to main content

Günstiges 5G-Nokia angeblich in Arbeit

Nokia 7.2
(Image credit: HMD Global)

5G-Smartphones sind immer noch nicht besonders bezahlbar, was hauptsächlich daran liegt, dass die Technologie selbst noch in den Kinderschuhen steckt.

Das hat Hersteller aber nicht abgehalten, auf die Demokratisierung des neuen Funkstandards hinzuarbeiten. Und genau da will laut Nokia Power User Nokia bzw. HMD Global mitmischen.

Das neue 5G-Nokia soll über einen MediaTek Dimensity 800 SoC verfügen und sich vom spekulativen Nokia 7.3 5G unterscheiden, das einen Snapdragon-Chip haben soll.

Das würde bedeuten, dass der Preis dieses Geräts niedriger angesetzt sein könnte und 5G weniger zahlungskräftigeren Kunden anbieten könnte, denen der 5G-Markt bisher zu hochpreisig war.

Günstige 5G-Handys sind unterwegs

5G-Smartphones sollen 2021 an Bedeutung gewinnen. Da der Bedarf an günstigen Smartphones mit der neuen Technologie wahrscheinlich steigen wird, soll in den nächsten 12 bis 18 Monaten Gerüchten zufolge eine Reihe Nokia-Geräte auf den Markt kommen.

Während HMD Global sich angeblich darauf vorbereitet, in der zweiten Hälfte des Jahres in den 5G-Markt einzusteigen, würde dieses günstige 5G-Smartphone erst Anfang 2021 vorgestellt werden.

Die erste Hälfte des Jahres ist fast vorbei und Smartphone-Hersteller leiden unter den Effekten der globalen Pandemie. Daher setzen sie jetzt auf 5G, in der Hoffnung, ihre Gewinne wieder auf Vordermann zu bringen.

Das Gerücht um ein günstiges 5G-Nokia sollte man allerdings mit einer Prise Salz genießen, da unbekannt ist, woher die Quelle ihre Informationen hat. Allerdings passt es durchaus in den groben Zeitplan für die Einführung günstiger Smartphones im Verlauf von 2021.