Skip to main content

Nokia 10-Start unsicher nach MWC 2020-Absage

Nokia 3.2
Das Nokia 3.2, vorgestellt beim MWC 2019 (Image credit: Future)

Nachdem sich bereits Unternehmen wie Sony, LG und Vivo vom alljährlichen MWC 2020 zurückgezogen hatten, gab auch HMD Global, Eigentümer der Nokia-Marke, kurz vor der offiziellen Absage der gesamten Veranstaltung bekannt, nicht teilnehmen zu wollen. Also werden wir wohl noch etwas auf das Nokia 10* warten müssen.

HMD Global kündigte seinen Rückzug* am 12. Februar an, nur 11 Tage vor seiner Pressekonferenz beim MWC 2020 und nur wenige Stunden vor der offiziellen Absage der gesamten Show. Grund, wie für alle anderen Absagen in den vergangenen Wochen, waren abermals Sorgen hinsichtlich des Coronavirus und die damit einhergehenden "Empfehlungen der relevanten Gesundheitsbehörden".

Abgesehen von der Pressekonferenz erklärte HMD Global außerdem, es würde sich auch von den Ausstellern zurückziehen. Es hätte also auch keine Möglichkeit gegeben, sich die neuen Geräte am Nokia-Stand anzusehen.

Wir hatten damit gerechnet, dass das Nokia 10 zusammen mit ein paar günstigeren Geräten beim MWC 2020 vorgestellt wird, aber wahrscheinlich werden wir jetzt noch ein bisschen auf ihre Ankunft warten müssen. HMD Global erklärte: "Wir planen weiterhin alles vorzustellen, was wir für den MWC Barcelona vorbereitet hatten, und werden Details dazu in Kürze bekanntgeben."

MWC 2020 abgesagt

Nachdem viele große Teilnehmer sich vom MWC 2020 zurückzogen, aber Unternehmen wie Xiaomi und Huawei ihre Teilnahme bestätigt hatten, sah sich die GSMA, die Organisation hinter dem MWC, gezwungen, die diesjährige Veranstaltung abzusagen. MWC 2021 und weitere Ausgaben sollen aber wieder regulär stattfinden.

* Link in englischer Sprache