Skip to main content

Nintendo Switch OLED Erscheinungsdatum, Preis, Specs – aber was ist mit 4K?

Nintendo Switch OLED Weiß Produktfoto
(Image credit: Nintendo)

Nach monatelanger Spekulation wissen wir jetzt endlich, wie der Nintendos Mid-Gen-Refresh der Switch aussieht – und dass er Nintendo Switch OLED heißt.

Nintendo veröffentlichte die Ankündigung am 6. Juli auf Twitter. Viele hatten zurvor spekuliert, dass die neue Konsole vor oder während der E3 2021 im Juni vorgestellt würde.

Die Nintendo Switch OLED bestätigt einige der Gerüchte, die zuvor kursiert hatten, und kommt mit einem 7 Zoll großen OLED-Bildschirm – etwas größer als das der 6,2-Zoll-Bildschirm der ursprünglichen Switch.

Nintendo Switch OLED: Kurz & knapp

  • Worum geht es? Ein Mid-Gen-Refresh der Nintendo Switch mit einem OLED-Bildschirm
  • Wann erscheint sie? 8. Oktober 2021
  • Wie wird sie kosten? 359,99 Euro, vorbestellbar bei Media Markt und Saturn

Nintendo Switch OLED Erscheinungsdatum und Preis

Die Nintendo Switch OLED erscheint am 8. Oktober und kann jetzt für 359,99 Euro vorbestellt werden. Damit ist die neue Variante rund 30 Euro teurer als die ursprüngliche Nintendo Switch, die in Deutschland für 329 Euro auf den Markt gekommen ist.

Nintendo Switch OLED

Nintendo Switch OLED vorbestellen:
Weiß: MediaMarkt / Saturn
Neon-Rot/Neon-Blau: MediaMarkt / SaturnDeal ansehen

Nintendo Switch OLED Features

Frau spielt mit neuer Nintendo Switch OLED Konsole

(Image credit: Nintendo)

Das Hauptverkaufsargument für die Nintendo Switch OLED ist, wie der Name schon sagt, ihr OLED-Display. OLED wird weithin als eine der besten Display-Technologien gehandelt, da es im Gegensatz zu LCD nicht auf Hintergrundbeleuchtung angewiesen ist, um Bilder anzuzeigen. Stattdessen strahlen die Pixel selbst, was bedeutet, dass die Display-Technologie perfekte Schwarzwerte erzeugen kann.

Das Display der Nintendo Switch OLED ist etwas größer als der LCD-Bildschirm der ursprünglichen Nintendo Switch und ist jetzt 7 statt 6,2 Zoll groß. Dadurch sollte Breath of the Wild 2 besser unterwegs spielbar sein, wenn es 2022 erscheint.

Zu den Überraschungen gehört ein wesentlich breiterer, stufenlos einstellbarer Ständer und bessere Klangqualität. Es sieht jedoch nicht so aus, als würde die Nintendo Switch OLED Raumklang-Technologien wie Dolby Atmos unterstützen. Stattdessen wurden wohl nur bessere Lautsprecher verbaut, was aber immerhin im Handheld- oder Tabletop-Modus besser klingen sollte.

Der breitere Ständer erinnert an das Microsoft Surface und sollte es im Tabletop-Modus einfacher machen, den perfekten Betrachtungswinkel einzustellen.

Nintendo Switch OLED neue Lautsprecher und Klangqualität

(Image credit: Nintendo)

Eine weitere Neuerung ist der integrierte LAN-Anschluss, der ein Segen für diejenigen sein dürfte, denen die Internetverbindung der Nintendo Switch über WLAN nicht stabil genug ist – besonders denen, die die Super Smash Bros. Ultimate spielen.

Glücklicherweise hat Nintendo auch den Speicher der Nintendo Switch OLED erhöht, denn die neue Version kommt mit 64 GB statt 32 GB, wie das beim Original noch der Fall war. Das ist zwar immer noch nicht viel, aber immerhin werden weiterhin microSD-Karten unterstützt.

Rückansicht der Nintendo Switch OLED mit ihrem breiteren Ständer

Der Ständer wurde erheblich verbessert (Image credit: Nintendo)

Das Dock selbst hat auch ein paar kleine, unscheinbare Upgrades erhalten: Abgerundete Ecken für einen moderneren Look und ein Weißton, der zu dem der Nintendo Switch OLED passt. Die Konsole ist außerdem in der klassischen Neon-Rot/Neon-Blau-Variante mit einem schwarzen Dock erhältlich.

Das neue Dock wird außerdem separat erhältlich sein. In Amerika soll es nur in Nintendos eigenem Online-Shop für 60 $ verkauft werden. In Deutschland und Europa sieht die Sache nicht ganz so eindeutig aus, dann hier ist das alte Dock für rund 76 Euro bei Amazon erhältlich. Wir gehen davon aus, dass Nintendo hierzulande auf dieselben, altbewährten Vertriebskanäle setzt. Heißt: ähnlicher Preis, nicht im stationären Handel.

Nintendo Switch OLED Technische Eigenschaften

Nintendo Switch OLED auf einem Marmortisch im Tabletop-Modus

(Image credit: Nintendo)

Du willst wissen, wie es im Inneren der Nintendo Switch OLED aussieht? Hier sind alle bekannten technischen Spezifikationen:

  • Größe: 102 mm x 242 mm x 13,9 mm
  • Gewicht: Ca. 320 g / 420 g mit angeschlossenen Joy-Cons
  • Bildschirm: Kapazitiver Touchscreen / 7-Zoll-OLED
  • Auflösung: 1280 x 720 (720p)
  • CPU/GPU: Angepasster NVIDIA Tegra-Prozessor
  • Speicher: 64 GB (kann mit microSDHC- oder microSDXC-Karten um bis zu 2 TB erweitert werden)
  • Drahtlos: WLAN (IEEE 802.11 a/b/g/n/ac konform) / Bluetooth 4.1
  • Video-Output: Bis zu 1080p via HDMI im TV-Modus, 720p im Handheld-Modus
  • Audio-Output: Lineares PCM 5.1
  • Lautsprecher: Stereo
  • USB-Anschluss: USB Type-C zum Laden
  • 3,5-mm-Klinkenbuchse
  • Akkulaufzeit: Ca. 4,5 - 9 Stunden
  • Ladezeit: Ca. 3 Stunden

Kann die Nintendo Switch OLED 4K?

Hand hebt die Nintendo Switch OLED aus dem Dock

(Image credit: Nintendo)

Nein. Die Gerüchte, die seit mindestens drei Jahren hartnäckig kursieren, waren offiziell nichts weiter als reine Spekulation und Wunschdenken. Wer bei einem Mid-Gen-Refresh plötzlich 4K-Auflösungen erwartet hat, ließ sich, so leid es uns tut, von unbestätigten Gerüchten mitreißen, die Erwartungen in astronomische Höhen steigen und fällt jetzt entsprechend tief.

Dass die Switch Pro mithilfe von DLSS 4K hätte erreichen sollen, ist übrigens auch völliger Quatsch, denn DLSS muss software- und nicht hardwareseitig implementiert werden. Selbst wenn Nintendo also einen DLSS-fähigen Chip verbaut hätte, hätten Spiele mit DLSS aktualisiert werden müssen, um in 4K oder mit besseren Bildraten zu laufen.

Doch nicht verzweifeln: Nintendo wird garantiert irgendwann eine 4K-fähige Konsole rausbringen – nur eben nicht jetzt, sondern wahrscheinlich erst bei der Switch 2, oder was auch immer sich das Unternehmen für die nächste Generation ausdenkt.

Da wir auch nur mehr schlecht als recht wiederkäuen würden, was Entwickler und YouTuber Christian „Samb“ Wasser zum Thema gesagt hat, empfehlen wir, in seine Videos reinzuschauen. Das Video unten ist beispielsweise fast zwei Jahre alt und trotzdem aktuell.

Läuft jedes Spiel auf der Nintendo Switch OLED?

Pressefoto der Nintendo Switch OLED mit Pokémon Schwert und Schild

(Image credit: Nintendo)

Kannst du alle Nintendo Switch-Spiele auf der Nintendo Switch OLED spielen? Absolut. Die Nintendo Switch ist im Grunde eine hübschere Nintendo Switch, was bedeutet, dass jedes Spiel kompatibel ist. Nintendo weist jedoch darauf hin, dass manches Toy-Con-Zubehör aus der Nintendo Labo-Reihe wehen des größeren Bildschirms etwas abweicht.

Vorhandenes Switch-Zubehör wird Nintendo zufolge auch weiterhin mit der Nintendo Switch OLED funktionieren, aber Sachen wie Displayfolien werden natürlich ebenfalls wegen des größeren Bildschirms der Nintendo Switch OLED nicht passen.

Was ist aus der Nintendo Switch Pro geworden?

Nintendo Switch OLED Preisvorstellung

(Image credit: Nintendo)

Bei der Nintendo Switch OLED handelt es sich im Grunde um die Nintendo Switch Pro, um die sich seit geraumer Zeit Gerüchte ranken. Bis auf die 4K-Fähigkeit, die, wie oben erwähnt, sowieso nur Wunschdenken war, hat sie alle Merkmale der sogenannten Nintendo Switch Pro übernommen – allen voran der OLED-Bildschirm und der neue Ständer.

Der neue Refresh bedeutet allerdings, dass sich Nintendo mit neuer Hardware etwas Zeit lassen kann – wie oben schon erwähnt, notfalls bis zur nächsten echten Konsolengeneration.