Skip to main content

Neues Windows 10-Problem könnte deinen PC langsamer booten lassen – so kannst du es beheben

(Image credit: Shutterstock)

Dank eines neuen Updates treten bei Windows 10* weitere schwerwiegende Probleme auf.

Im Februar 2020 veröffentlichte Microsoft Windows 10 KB4535996, ein optionales Update, das mehrere Probleme beheben sollte, die bei einem früheren Update aufgetreten waren, darunter Probleme mit der Windows 10-Suchfunktion.

Das Update brachte jedoch für einige Benutzer noch mehr Probleme mit sich, und obwohl wir Kurzem über einige dieser Probleme berichtet haben, treten offenbar weitere auf.

Gemeldete Probleme

Eines der am häufigsten gemeldeten Probleme ist, dass die Sign Tool-Anwendung nach der Installation des Updates abstürzt.

Das ist zwar keine Anwendung, die von vielen Nutzern verwendet wird, aber es ist ein wichtiges Werkzeug für Systemadministratoren, um Dateien zu überprüfen und zu signieren. Benutzer, die dieses Problem gemeldet haben, das zum Absturz von SignTool.exe mit der Fehlermeldung 1073741502 führt, haben festgestellt, dass die Deinstallation des Updates das Problem behebt.

Ein weiteres sehr ärgerliches Problem besteht offenbar darin, dass PCs nach der Installation des Updates langsamer booten (oder beim Start auf Fehler stoßen).

Ein langsamer PC ist zwar sehr nervig, aber in einigen extremen Fällen kann er sogar in einer Boot-Schleife stecken bleiben, in der Windows 10 nicht geladen werden kann, sodass der PC neu startet und dann wiederum Windows nicht geladen wird.

Das kann sehr beunruhigend sein, aber die gute Nachricht ist, dass Windows 10 nach mehreren fehlgeschlagenen Starts hintereinander die Möglichkeit bieten sollte, im abgesicherten Modus zu starten. Von dort aus kannst du zu den Einstellungen gehen und das Windows 10 KB4535996-Update deinstallieren.

PC-Spieler berichten außerdem auf Reddit*, dass das Update niedrigere Bildwiederholraten in Spielen sowie Stocken verursacht hat. Ein Benutzer berichtet von einem Rückgang von 10 FPS, was ziemlich auffällig ist. Das ist zwar nicht so frustrierend wie die gemeldeten Boot-Probleme, aber für viele Leute immer noch ärgerlich.

Wie du das Problem beheben kannst

Windows 10 KB4535996 ist ein optionales Update, weshalb du es nicht zwingend installieren musstest, was zumindest eine gute Nachricht ist.

Wenn du es jedoch installiert hast, ist der beste Weg, die vom Update verursachten Probleme zu beheben, das Update zu deinstallieren. Öffne dazu die Einstellungen (das Zahnradsymbol im Startmenü oder durch Drücken von Windows + I auf der Tastatur) und klicke dann auf „Update und Sicherheit“.

Klicke im linken Menü auf ‚Windows Update’ und dann auf ‚Updateverlauf anzeigen’. Klicke auf ‚Updates deinstallieren’ und wähle KB4535996 aus, um es zu deinstallieren. Die Probleme sollten nun behoben sein.

Wenn du Windows 10 nicht mehr booten kannst, sollte nach einigen fehlgeschlagenen Starts ein Menü erscheinen, in dem du den abgesicherten Modus von Windows 10 wählen kannst, eine abgespeckte Version, die es dir erlaubt, nur die wesentlichen Teile des Betriebssystems zu starten, wenn es ein größeres Problem gibt.

Wenn dieses Menü nicht erscheint, versuche wiederholt die Entf-Taste oder die F2-Taste auf deiner Tastatur zu drücken, während Windows 10 versucht zu starten.

Sobald du dich im abgesicherten Modus befindest, deinstalliere das Update mit den oben aufgeführten Schritten.

Via Windows Latest*

* Link in englischer Sprache