Skip to main content

Neues Windows 10 Treiber-Problem könnte das schwerwiegendste bisher sein – so behebst du es

(Image credit: Shuterstock)

Microsoft hat ein neues Windows 10*-Problem publik gemacht, das das bisher gravierendste sein könnte, da es die korrekte Installation von Gerätetreibern verhindern kann.

Warum ist das so eine große Sache? Treiber sind Software, die es Peripheriegeräten und anderer Hardware, wie z.B. Grafikkarten, Tastaturen* und Webcams*, ermöglicht, korrekt mit Windows 10 zu arbeiten.

Dass Treiber auf dem neuesten Stand sind, ist von entscheidender Bedeutung, da es helfen kann, Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden, die den ordnungsgemäßen Betrieb deiner Geräte verhindern, neue Funktionen hinzuzufügen und manchmal sogar Sicherheitsprobleme zu beheben.

Wenn du die neuesten Treiber nicht installieren kannst, kann es sein, dass deine Geräte nicht richtig funktionieren – deshalb ist die Meldung von Microsoft, dass Windows 10 einen Fehler hat, der Treiber-Updates verhindern könnte, so besorgniserregend.

Wo liegt das Problem?

Windows Latest berichtet*, dass laut Microsoft die „Speicher-Integrität“-Einstellung Schuld hat, die Installation von Treibern verhindern und sogar Probleme bereiten kann, selbst wenn der Treiber korrekt installiert wird.

Microsoft erklärt in einem Hinweis auf der Windows Security Support-Webseite*, dass das der Fall sein könnte, wenn die Benachrichtigung „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden“ angezeigt wird.

Microsoft warnt davor, dass Funktionen des betroffenen Treibers unter Umständen nicht mehr funktionieren könnten, wenn das Problem nicht behandelt wird und dass die daraus resultierenden Konsequenzen „vernachlässigbar bis schwerwiegend“ sein können.

Die Erwähnung von „schwerwiegend“ ist Grund zur Sorge, aber der Fix ist relativ einfach.

Wie das Problem behoben werden kann

Laut Microsoft kann das Problem behoben werden, indem die Einstellung „Speicher-Integrität“ in Windows 10 deaktiviert wird, falls du auf dieses Problem stoßen solltest.

Öffne dazu das Startmenü und klicke auf das Symbol „Einstellungen“ (das Zahnrad). Klicke im geöffneten Fenster auf „Update und Sicherheit“ und dann auf „Windows-Sicherheit“ im Menü auf der linken Seite.

Klicke im neuen Fenster in der Liste auf „Gerätesicherheit“ und dann auf „Details zur Kernisolierung“. Klicke auf den Schalter unter „Speicher-Integrität“, um ihn auszuschalten.

Dann solltest du in der Lage sein, die neuesten Gerätetreiber herunterzuladen und zu installieren, entweder über Windows Update oder über die Website deines Geräteherstellers.

Die Korrektur ist einfach genug umzusetzen, aber es ist nicht ideal, dass man eine Sicherheitsfunktion ausschalten muss, damit Treiber funktionieren. Hoffentlich kommt Microsoft bald mit einem dauerhaften Fix, der die Sicherheit der PCs seiner Benutzer aufrechterhält.