Skip to main content

Sony WH-1000XM4: Leak gibt Ausblick auf beeindruckende Features

Sony WH-1000XM3
Die Sony WH-1000XM3. (Image credit: Sony)

Neue Details zu Sonys WH-1000XM4 sind aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass die kabellosen Kopfhörer zu den intelligentesten Büchsen gehören könnten, die wir bisher gesehen haben.

Twitter-Nutzer @justplayinghard hat Ergebnisse seines Teardowns der Sony Headphones Connect APK veröffentlicht. Dabei stieß er auf einige eindrucksvolle Features, die wir vom Nachfolger der Sony WH-1000XM3 – auch bekannt als die besten Kopfhörer 2020 (und 2019 und 2018) – erwarten können.

Laut Teardown sollen sich die Sony WH-1000XM4 mit mehr als einem Gerät gleichzeitig verbinden und schnell zwischen ihnen hin und her schalten können – allerdings begrenzt auf zwei Geräte.

Die Sony WH-1000XM3 können zwar bereits mehrere Bluetooth-Verbindungen speichern, aber man muss zuerst ein Gerät trennen, um ein anderes zu verbinden. Diese Funktion sollte es einfacher machen, die Kopfhörer mit einem Freund zu teilen oder schnell die Audioquelle zu ändern. Doch wie es aussieht, soll der Hi-Res Audio LDAC-Codec nicht verfügbar sein, wenn die Kopfhörer mit mehreren Quellen verbunden sind.

Das wohl interessanteste Feature ist „Smart Talking“, das es den Sony WH-1000XM4 erlauben soll, eine Stimme zu erkennen, automatisch Ambient Sound einzuschalten und Umgebungsgeräusche durchzulassen, wodurch man einem Gespräch zuhören können soll, ohne die Kopfhörer abzunehmen. Nach einer bestimmten Zeit (schnell, mittel, langsam oder gar nicht) wird die Geräuschunterdrückung wieder aktiviert.

Laut XDA Developers (die den Leak mit einem eigenen Teardown bestätigen), sollen Nutzer die Genauigkeit der Stimmerkennung zwischen hoch oder niedrig einstellen können, falls Nutzer feststellen sollten, dass sich die Funktion zu häufig (z.B. wenn die sprechende Person sehr nah steht), oder zu selten (z.B. wenn man in einem Fahrzeug sitzt) aktiviert. Diese Einstellung wird man entweder in der App oder (wahrscheinlich) mit einem dedizierten Knopf an den Kopfhörern vornehmen können.

sony wh-1000xm3

Die Sony WH-1000XM4 werden sich von ihrem Vorgänger (Bild) nicht zu sehr unterscheiden. (Image credit: TechRadar)

Extremes Upscaling

Die Sony WH-1000XM4 sollen außerdem einige (wenn nicht alle) Kopfhörereinstellungen basierend auf deinem Standort (festgelegt oder deinem eigenen) ändern können und verwenden dafür die Google Maps API.

Dank einem neuen Update ist es bereits möglich, die Geräuschunterdrückung der Sony WH-1000XM3 abhängig vom Standort einzustellen – die Verwendung von Google Maps dürfte diesen Vorgang jedoch automatisieren, sodass man Orte nicht mehr manuell in der Sony Connect-App einrichten muss.

Auch die Audioqualität soll verbessert werden, denn der Teardown der Sony Connect-App enthält nämlich Codefragmente namens „DSEE Extreme“.

Die Sony WH-1000XM3 verwenden bereits ein Feature namens DSEE HX, um die Qualität von Audioquellen zu verbessern – DSEE Extreme ist wahrscheinlich eine verbesserte Version dieser Technologie.

Zu guter Letzt zeigt der Teardown, nicht gerade unerwartet, dass sich das Design der Sony WH-1000XM4 gegenüber dem Vorgänger kaum verändern wird – obwohl sie in drei verschiedenen Farben erhältlich sein werden sollen: Schwarz, silber und weiß.

Leider finden sich in der APK keine Informationen zu einem etwaigen Erscheinungsdatum der Sony WH-1000XM4. Wir hoffen daher, diese Noise-Cancelling-Kopfhörer noch dieses Jahr zu Gesicht zu bekommen.

Du kannst nicht so lange warten? Wirf einen Blick auf die besten Sony WH-1000XM3-Angebote, die wir heute gefunden haben: