Skip to main content

iPad Mini 6: Was wir uns wünschen

iPad Mini 5
iPad Mini 5 (Image credit: Apple)

Gerüchten zufolge soll Anfang 2021 ein neues iPad Mini auf den Markt kommen, das die sechste Generation der kleinformatigen iPads von Apple sein wird.

iPad Mini-Geräte sind die kleinsten aller Apple-Geräte mit Bildschirmgrößen, die sogar unter denen der Einstiegs-iPads liegen. Sie wurden für Leute entwickelt, die keinen riesigen 12,9-Zoll-Bildschirm wie bei den iPad Pros benötigen, aber trotzdem viel Rechenleistung und andere Tricks zusammen mit dem charakteristischen, ausgefeilten Apple-Interface in iPadOS* wollen.

Apples Tablet-Reihe kann verwirrend sein, und es ist nicht ganz klar, ob das iPad Mini so konzipiert ist, dass es unter, über oder neben den Tablets der Einstiegsklasse im Sortiment des Unternehmens sitzt. Angesichts der geringen Größe des iPad Mini wirst du es wahrscheinlich nicht in Betracht ziehen, wenn du bereits ein Smartphone hast, das fast so groß ist wie das iPhone 11 Pro Max.

Wir wissen nicht allzu viel über das kommende iPad Mini 6, abgesehen von ein paar Leaks und Gerüchten, aber wir haben unten aufgelistet, was wir wissen oder erraten können. Danach haben wir eine Wunschliste dessen erstellt, was wir im Jahr 2021 auf dem neuen iPad Mini sehen wollen.

iPad Mini 6: Kurz & knapp

  • Worum geht es? Apples nächstes winziges iPad
  • Wann kommt es? Wahrscheinlich Anfang 2021
  • Wie viel wird es kosten? Möglicherweise mindestens 449 €

iPad Mini 6: Erscheinungsdatum und Preis

(Image credit: Future)

Bislang gibt es nur ein Gerücht* über das Erscheinungsdatum, dem zufolge die nächsten iPad Mini-Modelle Anfang 2021 auf den Markt kommen sollen. Auf dieses Gerücht stützen wir unsere Vorhersagen zur Markteinführung, da es von einem angesehenen Informanten stammt.

Wir haben auch nichts gehört, was diesen Informationen widerspricht, also ist es für den Moment unser bester Hinweis.

Was das Preisschild angeht, so ist bisher nichts durchgesickert, obwohl ein Bericht besagt, dass das iPad Mini dank seiner Spezifikationen nicht so erschwinglich sein wird wie das iPad der Einstiegsklasse 2020.

Das iPad Mini 5 kostete zwischen 449 € und 759 € für seine verschiedenen Anschluss- und Speicherplatzvarianten, und wenn man die vermeintlichen Erhöhungen der Spezifikationen dieses neuen Tablets berücksichtigt, gehen wir davon aus, dass das iPad Mini 6 einen Tick mehr kosten könnte, obwohl es durchaus möglich ist, dass es zum gleichen Preis auf den Markt kommt.

iPad Mini 6: News und Leaks

Es gibt bisher zwei Berichte, die uns Informationen über das iPad Mini 6 liefern - wir haben sie oben erwähnt, aber wir werden alles, was sie uns über das Tablet sagen, hier auspacken.

Ein Leak deutet darauf hin, dass das iPad Mini 6 im Gegensatz zu einigen anderen Tablets von Apple - wie dem neuesten iPad Pro, das auf USB-C umgestellt wurde - über einen Lightning Port verfügt, sowie über einen A13 Bionic-Chipsatz (wie im iPhone 11) und einen 8,5-Zoll-Bildschirm.

Zum besseren Verständnis, das iPad Mini 2019 hat ein Display mit 7,9 Zoll, so dass dies eine ziemlich beachtliche Größenzunahme wäre.

Das zweite Leak* untermauert diese Größenbehauptung, gibt uns aber darüber hinaus keine weiteren Informationen und ein vages Veröffentlichungsdatum.

iPad Mini 6: Was wir uns wünschen

Hier findest du alle wichtigen Funktionen und Spezifikationen, die wir uns für das iPad Mini 6 wünschen, inspiriert von unseren Erfahrungen mit seinem Vorgänger sowie von den Veränderungen auf dem Tablet-Markt, den Konkurrenten und Alternativen des iPad Mini und den anderen iPads von Apple.

(Image credit: Future)

1. Einen niedrigeren Preis

Das iPad-Angebot von Apple ist verwirrend, da die iPads der Einstiegsklasse und die iPad Minis weitgehend den gleichen Preis haben, wobei die Minis oft sogar einen Tick teurer sind.

Das iPad Mini kann jedoch insofern ein seltsames Gerät sein, da es kleiner als alle seine Apple-Tablet-Geschwister ist, aber auch leistungsfähiger und teurer, so dass es nicht eindeutig besser oder schlechter ist, was dazu führen kann, dass Menschen verwirrt sind, welches Gerät sie denn nun kaufen sollen.

Wenn das iPad Mini 6 kleiner als die anderen Tablets, aber genauso leistungsstark und günstiger wäre, wäre die Unterscheidung zwischen den Tablets klarer, und es wäre viel einfacher herauszufinden, welches das Beste für die verschiedenen Bedürfnisse ist.

Auf diese Weise wäre das iPad Mini 6 eine großartige Anschaffung für Leute, die nach einem handlichen kleinen iPad-Begleiter suchen, ohne dass es allzu sehr den preislichen Rahmen sprengt.

Eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse

Bisher hatten alle iPad Mini-Modelle 3,5-mm-Kopfhörerbuchsen, aber das ist bei weitem keine sichere Sache, wenn man die Gewohnheit von Apple bedenkt, den Anschluss bei seinen neueren Geräten zu minimieren.

Wir würden es gerne sehen, wenn das iPad Mini 6 den Kopfhöreranschluss beibehielte, da er wirklich nützlich für Leute ist, die ihre Kopfhörer mit Kabel mögen, aber auch für viele, die ihre Tablets zu Hause oder unterwegs an physische Lautsprecher anschließen möchten.

Neben dem Audio-Ausgang können 3,5-mm-Buchsen auch für den Audio-Eingang verwendet werden, und Personen, die ihr iPad zum Aufnehmen von Musik oder für Sprachnotizen verwenden, könnten sich über die Möglichkeit freuen, ein solches verkabeltes Gerät zu verwenden, ohne auch den Hauptanschluss-Steckplatz zu belegen.

(Image credit: Future)

Schmalere Einfassungen

Die existierenden iPad Minis, und in der Tat auch iPad Airs und iPads der Einstiegsklasse, sind in einer entscheidenden Hinsicht ziemlich veraltet - sie alle haben ziemlich große Einfassungen, vor allem an den Seiten, und angesichts des Fakts, dass selbst die günstigsten Android-Smartphones heutzutage drastisch verkleinerte Rahmen haben, wird dies einfach nicht ausreichen.

Große Einfassungen machen das Tablet größer, ohne die Bildschirmgröße zu vergrößern, und für ein echtes 'Mini'-iPad würden wir nicht wollen, dass das gesamte Gerät viel größer als die Bildschirmgröße ist - besonders wenn der Screen (siehe Leak oben) vergrößert werden soll.

Wir würden es verstehen, wenn Apple die Touch-ID und eine physische Taste beibehalten wollte, wie es bei seinen erschwinglichen Produkten wie den einfachen iPads und dem iPhone SE (2020) der Fall war, aber darüber hinaus sind große Rahmen einfach unnötig.

Apple Pencil

(Image credit: Future)

Apple Pencil 2 Unterstützung

Das iPad Mini 5 ist mit dem ersten Apple Pencil kompatibel, aber dieser Eingabestift spaltet die Nation der Apple-Fans - angesichts seines begrenzten Funktionsumfangs und der irritierenden Art, ihn aufzuladen (du musst ihn physisch so an das Tablet anschließen, dass er wie ein Fahnenmast hervorsteht).

Wir würden es gerne sehen, wenn das iPad Mini 5 und alle Tablets von Apple stattdessen den Apple Pencil 2 verwenden würden, der viel nützlicher ist und sich auflädt, indem du ihn magnetisch an das Tablet klipst.

Dies scheint unwahrscheinlich, da der Apple Pencil 2 derzeit den High-End-iPad Pros vorbehalten ist - aber dies ist schließlich eine Wunschliste, keine Liste mit präzisen Vorhersagen.

Keinen LiDAR Scanner

Die neuen iPad Pros im Jahr 2020 verfügen über einen LiDAR-Scanner, und es wird gemunkelt, dass das iPhone 12 dies auch tun wird. Dieser wird für AR verwendet und Apple hat in den letzten Jahren einen großen Schritt in diese Richtung gemacht, aber AR ist nicht gerade für jedermann geeignet.

Wir würden es gerne sehen, wenn das iPad Mini 6 ohne LiDAR-Scanner ausgeliefert würde - nicht jeder will oder kümmert sich um AR, und viele könnten sich ärgern, wenn Apple versucht, es uns allen aufzudrängen.

Wenn es auf dem neuen iPad Mini keinen LiDAR-Scanner gäbe, könnte der Preis durchaus etwas niedriger sein, und die meisten Käufer werden wahrscheinlich einen niedrigen Preis einem potenziell nutzlosen Scanner vorziehen.

* Link englischsprachig