Skip to main content

Riesiger iPhone 12 Max-Leak zeigt Namen aller vier Geräte und noch so viel mehr

iPhone 11 Pro Max
(Image credit: Future)

Die Gerüchte um das neue iPhone verdichten sich und wir erfahren immer mehr Details zum iPhone 12. Der neueste Leak verschafft uns angeblich einen sehr guten Überblick darüber, was wir von den Geräten erwarten können.

Die Informationen kommen von Jon Prosser vom YouTube-Channel „Front Page Tech“. Zuletzt hat er korrekte Informationen zum iPhone SE und zum MacBook Pro 13 veröffentlicht, daher halten wir ihn für glaubwürdig.

In seinem Video behauptet er, dass die vier neuen Geräte iPhone 12, iPhone 12 Max, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max heißen werden.

Laut Prossers Quelle ist das iPhone 12 das günstigste Modell und kommt mit 4 GB RAM und 128 GB oder 256 GB Speicher. Außerdem soll es ein 5,4 Zoll (13,72 cm) OLED Super Retina Display besitzen.

Dieses Modell, sagte Prosser schon vorher, soll 649 $ kosten, wobei für die Variante mit 256 GB 749 $ fällig werden.

Dann wäre da noch das iPhone 12 Max. Dieses Gerät soll weitestgehend dieselben Spezifikationen besitzen wie das iPhone 12, einschließlich 4 GB RAM und derselben Speicheroptionen, aber ein größeres 6,1-Zoll-Display. Dieses Gerät soll in der 128 GB-Variante angeblich 749 $ kosten und in der 256 GB-Variante 849 $.

Die Quelle der Informationen erklärt, dass Apple daran gedacht habe, es iPhone 12 Plus zu nennen, sich dann aber letztendlich für iPhone 12 Max entschieden hätte, um es an die Namensgebung der Pro-Reihe anzugleichen.

Und was ist mit dem iPhone 12 Pro?

Prosser teilte auch Informationen zum iPhone 12 Pro und zum iPhone 12 Pro Max. Beide Geräte sollen angeblich mit 6 GB RAM kommen und mit den Speicheroptionen 128 GB, 256 GB und 512 GB. Für das iPhone 12 Pro sollen die Preise bei $999, $1.099 und $1.299 liegen.

Das iPhone 12 Pro Max hingegen soll in jeder Stufe $100 mehr kosten, also $1.099, $1.199 und $1.299.

Der Bildschirm des iPhone 12 Pro soll ein 6,1 Zoll Super Retina XDR-Display mit 10 Bit Farbtiefe und ProMotion sein. Letzteres ist Apples Bezeichnung für seine Bildschirme mit 120 Hz Bildwiederholrate, mit einem anderen Leak von gestern Abend übereinstimmt.

Prossers Quelle erklärte ihm außerdem, dass die ProMotion-Technologie softwareseitig „gedrosselt werden könnte“, was klingt, als wolle Apple die Technologie abhängig von der Akkulaufzeit beschränken und die super flüssigen 120 Hz nicht jederzeit zur Verfügung stehen.

Das iPhone Pro Max soll, analog zum günstigeren Paar, dieselbe Technik besitzen, aber stattdessen ein größeres 6,7-Zoll-Display. Beide Geräte sollen ein Gehäuse aus Edelstahl besitzen und eine Kamera mit drei Objektiven und einem LiDAR-Sensor, den wir dieses Jahr bereits im iPad Pro gesehen haben.

Laut der Quelle bekommen alle Geräte den A14-Chip und 5G. Ein älteres Gerücht deutete noch darauf hin, dass nur das iPhone 12 und iPhone 12 Max 5G-Konnektivität bekämen, da sie nicht die mmWave-Technologie unterstützen würden.

Natürlich können wir letztendlich nicht garantieren, dass diese Informationen korrekt sind, allerdings war Prosser, wie eingangs erwähnt, bereits mehrfach zuverlässig.

Beim Erscheinungsdatum stimmt dieses Gerücht mit den vorangehenden überein: Die Vorstellung soll im September erfolgen, aber die eigentliche Veröffentlichung später als in den Jahren zuvor. Prosser glaubt, dass die Geräte im Oktober oder November 2020 erscheinen werden.

Du kannst dir das komplette Video von Jon Prosser hier (auf Englisch) ansehen.