Skip to main content

Huawei Mate 40: könnte im Oktober als Google Pixel 5 Alternative erscheinen

Huawei Mate 30 Pro
Huawei Mate 30 Pro (Image credit: TechRadar)

Das Huawei Mate 40 ist eines der Telefone, von dem wir die wenigsten Leaks gehört haben, obwohl es noch dieses Jahr auf den Markt kommen soll. Aber nun haben wir doch gerade einen Leckerbissen an Informationen in Form eines möglichen Veröffentlichungsdatums für Huawei's neues Smartphone erhalten.

Laut einer undichten Stelle auf Weibo (einer chinesischen Social-Media-Plattform) wird Huawei seine nächste Flaggschiff-Serie von Smartphones im Oktober veröffentlichen. Allerdings sollten wir wohl erwähnen, dass wir die Quelle nicht kennen und es ist eigentlich auch nicht der Zeitpunkt, an dem wir die Markteinführung der Serie erwartet hätten. Also nimm dieses Leak am besten noch nicht so ernst.

Wir hatten den Start des Huawei Mate 40 für September erwartet, da zu diesem Zeitpunkt das Huawei Mate 30 gelauncht wurde, und eine Verzögerung bis Oktober - wenn das wirklich der Fall ist - würde das Telefon wieder in die raue Zeit zurückversetzen, die wir für den Start der Google Pixel 5 erwartet hatten.

Aktuell wissen wir noch nicht viel über das Huawei Mate 40, obwohl das Leak behauptet, dass es einen 5nm-Chipsatz haben wird. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um den Kirin 1000 handelt, da das Mate 30 den Kirin 990 und das Mate 20 den Kirin 980 hatte. Obwohl wir nicht viel mehr über diesen Chipsatz wissen und wir auch schon von einem Kirin 1020 gehört haben.

Google vs Huawei

Das Huawei Mate 40 wird wahrscheinlich nicht mit Google-Apps ausgeliefert. Warum? Dank des Huawei-Verbots* von 2019, in dem Google gezwungen wurde, dem Unternehmen zu verbieten, seine Dienste auf Huawei-Handys zu nutzen, darunter Google Maps, Chrome, Gmail oder den Play Store. Da auf den Android-Handys einige der wichtigsten Apps nicht mehr vorhanden sind, ist die Popularität von Huawei im Westen etwas zurückgegangen.

Es wäre also faszinierend zu sehen, wie Huawei seine Telefonveröffentlichung in direkte Konkurrenz zu Googles neuestem Handy bringt. Beide Smartphones werden wahrscheinlich erstklassige fotografische Fähigkeiten und möglicherweise auch eine ausgezeichnete Bildschirmqualität bieten, so dass die Handys in vielen der gleichen Bereiche konkurrieren würden.

Wenn es sich bei der Markteinführung im Oktober um eine Verzögerung und nicht um Huawei's Plan handelt, ist es unwahrscheinlich, dass das Unternehmen die Veranstaltung mit dem ausdrücklichen Ziel verlegt hat, mit Google zu konkurrieren. Vielmehr ist es wahrscheinlicher, dass das Unternehmen aufgrund der andauernden Covid-19-Pandemie von seinem angestammten Platz verlagert wurde, aber die daraus resultierende Rivalität wird trotzdem spannend zu beobachten sein.

Via GSMArena

* Link englischsprachig