Skip to main content

Google Pixel 5 XL-Prototyp geleakt, aber wir hoffen, er ist fake

Das Pixel 5 XL könnte anders aussehen als das Pixel 4 XL oben (Image credit: Future)

Wir erwarten die neue Google Pixel 5*-Reihe nicht vor Oktober – das sind 8 Monate ab Veröffentlichung dieses Beitrags, aber womöglich wurde jetzt ein potentielles Design des Pixel 5 XL in einem hochauflösenden Bild geleakt.

Das Bild, geteilt von Jon Posser in seiner Front Page Tech-YouTube-Show*, zeigt angeblich einen von drei Prototypen – also ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Entwurf nicht benutzt wird, recht hoch, selbst wenn der Leak echt ist. Und wir hoffen, das bleibt auch so.

Es hat einen großen Kamerablock Mitte oben, der aussieht wie ein Gesicht und unnötig groß wirkt, was unser Hauptproblem mit dem Design ist.

Abgesehen davon sieht es ganz gewöhnlich aus, mit schlichter schwarzer Rückseite und einem kontrastierenden Power-Button, wie das Google Pixel 4. Die Textur auf der Rückseite ähnelt wohl auch früheren Modellen und wird als "weiches, mattes Glas" beschrieben.

Man erkennt, dass das Kameramodul drei Objektive hat, wobei es sich beim unteren anscheinend um ein Weitwinkelobjektiv handelt – ein Feature, das älteren Modellen fehlte. Wir gehen davon aus, dass die anderen beiden ein Standard- und eine Teleobjektiv sind.

Die Vorderseite des Geräts wurde nicht gezeigt, weil sie anscheinend noch weniger finalisiert ist, soll aber der der Pixel 4-Reihe ähneln nur mit schmalerem Rand an der Oberkante, worüber wir enttäuscht wären – gar kein Rand wäre uns lieber.

Die anderen beiden Prototypen klingen näher an der Google Pixel 4-Reihe mit einem gewöhnlicheren quadratischen Kameramodul auf der Rückseite.

Wie immer sollte man das mit einer Prise Salz nehmen, aber Prosser behauptet, seine Quelle sei "extrem zuverlässig" und dass er 99,9% sicher ist, dass es sich im Bild um einen Pixel 5 XL-Prototypen handelt.

Google wird sich in den nächsten paar Monaten für ein Design entscheiden, also wenn du dieses hier hasst – oder eben liebst – könnte es sich lohnen, darüber zu schreiben, weil Google mitlesen könnte.

Via OnLeaks*

* Link in englischer Sprache