Skip to main content

AirPods Pro erhalten riesiges neues Dolby Atmos-Update in iOS 14

Airpods Pro
(Image credit: Shutterstock.com)

Die Apple AirPods Pro erhalten ein umfangreiches Firmware-Upgrade für iOS 14, das Dolby Atmos-Raumklang ermöglicht und deinen True Wireless Kopfhörern immersiven 3D Klang verleiht.

Die neue Funktion, die auf der WWDC 2020 Keynote des Unternehmens angekündigt wurde, wird in 5.1, 7.1 und Dolby Atmos funktionieren. Dolby Atmos positioniert den Ton um dich herum in einer virtuellen Kugel - das heißt, wenn du dir einen Dolby-Atmos-Film ansiehst, der ein Flugzeug zeigt, das sich über dir befindet, wird es so klingen, als ob das Flugzeug wirklich über vorüber zieht.

Die AirPods Pro ermöglichen nicht nur cleveres virtuelles Dolby Atmos, sondern sind auch in der Lage, die Bewegung deines Kopfes und deines Geräts zu verfolgen, um sicherzustellen, dass der Ton immer aus der richtigen Position zu kommen scheint.

Diese neue Funktion könnte die AirPods Pro zu einem noch furchterregenderen Konkurrenten für den besten True Wireless Kopfhörer des Jahres 2020, den Sony WF-1000XM3, machen - und wir können es kaum erwarten, ihn selbst auszuprobieren.

Was ist mit den AirPods Studio?

Nicht nur die AirPods Pro erhalten eine Aktualisierung - auch die AirPods 2019 erhalten ein Firmware-Upgrade, das es dir leichter machen soll, während des Hörens zwischen verschiedenen Geräten zu wechseln. 

Eine neue automatische Umschaltfunktion bedeutet, dass die AirPods jetzt "magisch zwischen den Geräten umschalten" können und automatisch erkennen, welches Gerät du benutzt.

Wenn du dir beispielsweise gerade einen Podcast auf deinem Telefon angehört hast, kannst du dein iPad in die Hand nehmen, um eine Serie anzusehen, und die AirPods verbinden sich automatisch mit dem Tablet. Das ist eine raffinierte Funktion und eine weitere Möglichkeit, die AirPods auf das Apple-Ökosystem zuzuschneiden.

Leider gibt es keine Neuigkeiten zum AirPods Studio, dem ersten Over-Ear-Kopfhörer von Apple, der angeblich auf der WWDC 2020 vorgestellt werden soll. Die Keynote ist zwar noch nicht zu Ende, und die Earbuds könnten noch erwähnt werden - aber falls nicht, wären wir tatsächlich enttäuscht.